Faschingsferien auf der Farm

Wie in den vergangenen Jahren bot auch diesem Jahr die Jugendfarm ein buntes Programm zur Ferienbetreuung in den Faschingsferien. Kinder im Alter von 6-14 nahmen an den Angeboten auf der Farm teil und schöpften die vielerlei Aktivtäten, welche die Jugendfarm bietet, in vollen Zügen aus. Eine riesige Murmelbahn wurde konstruiert und sogar mit einer Aufzugsfunktion versehen. Die Werkstatt hatte ihre Pforten geöffnet. Dabei entstanden eine große Zahl an handwerklichen Schöpfungen, wie kunstvoll gestaltete Vogelhäuser oder filigrane Waagen. Wer Lust hatte durfte ebenso sein Gesicht oder Hände in Gipsabdrücken verewigen. Neben diesen Angeboten standen natürlich ebenso Möglichkeiten zum Toben und Auspowern wie bspw. Volleyball oder Tischkicker zur Verfügung und wurden gerne genutzt. Ein großes Highlight stellte das Winterbaden dar. Dazu wurde mit Hilfe eines Feuerofens große Kessel mit Wasser erhitzt und dieses in einen Bottich gegeben. Bei den niedrigen Februar-Temperaturen im Freien, in angenehm heißem Wasser, zu baden war für die Kinder ein besonderes Erlebnis. Die Gemeinschaft stand wie jedes Jahr ebenso im Mittelpunkt. Jeden Tag wurde mit Unterstützung der Kinder gemeinsam gekocht und auch weniger beliebte Aufgaben, wie das Abspülen und die Küche aufräumen, angegangen. Zum Ende eines jeden Tages gehörte es dazu sich im Abschlusskreis zu treffen und den Tag gemeinsam noch einmal Revue passieren zu lassen. Das Team der Jungendfarm bedankt sich bei allen Kindern für die tolle Ferienzeit und freut sich schon sehr auf das nächste JahrIch bin Max Bröckel, Praktikant in der Erzieherausbildung im zweiten Ausbildungsjahr und mache derzeit im Rahmen meiner Ausbildung ein Praktikum bei der Jugendfarm Birkach. 

von: 
Max Bröckel